DIY: Handtuch-Origami-Ente

/ 2 comments
DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera

Origami ist nur etwas für Papier? Weit gefehlt! Nachdem ich euch bereits gezeigt habe, wie ihr aus einem Handtuch einen Teddy oder aus einem Handtuch in Kombination mit einem Waschlappen einen Hund falten könnt, gibt es in meinem heutigen Blogbeitrag die DIY-Anleitung für eine Handtuch-Origami-Ente. Auch wenn die Bezeichnung etwas anderes vermuten lässt, benötigt ihr nicht etwa Handtücher, sondern:
 
- 2 quadratische Waschlappen
- 2 Gummibänder
- 2 Wackelaugen
- etwas doppelseitiges Klebeband
 

Und so geht's:

Als erstes faltet ihr einen der Waschlappen zu einem Dreieck:
 
DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera
 
Dann rollt ihr den Waschlappen von der geschlossenen, langen Dreiecksseite her bis kurz vor die gegenüberliegende Dreiecksspitze auf:
 
DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera
 
Die Enden der nun entstandenen „Waschlappen-Rolle“ führt ihr zusammen und verbindet sie mit einem der beiden Gummibänder. Platziert dieses einige Zentimeter vor den Enden der "Waschlappen-Rolle":
 
DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera
 
DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera
 
Verfahrt mit dem zweiten Waschlappen ebenso und faltet diesen zunächst zu einem Dreieck:

DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera
 
Anschließend rollt ihr den Waschlappen von der geschlossenen, langen Dreiecksseite her bis kurz vor die gegenüberliegende Dreiecksspitze auf:

DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera

Wendet als nächstes den aufgerollten Waschlappen einmal und faltet nun die „Waschlappen-Rolle“ einmal in der Mitte:

DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera
 
Dreht den gefalteten/aufgerollten Waschlappen anschließend um 90 Grad nach rechts und faltet die Enden der "Waschlappen-Rolle" gemeinsam zu der Stelle, an der ihr den Waschlappen zuvor einmal in der Mitte gefaltet habt. Damit die Enden an Ort und Stelle bleiben und der Waschlappen nicht seine gefaltete Form verliert, platziert ihr auch hier ein Gummiband um die gefaltete "Waschlappen-Rolle":

DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera
 
Beide Waschlappen sind nun fertig gefaltet und müssen jetzt nur noch aufeinander gesetzt werden. In einem Fall bildet der bunte Waschlappen den Rumpf der Ente, während der einfarbige Waschlappen den Entenkopf darstellt:

DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera
 
DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera

Mit den beiden Wackelaugen, die ihr mit ein wenig doppelseitigem Klebeband am Kopf der Ente befestigt, "erweckt" ihr diese dann vollends zum Leben:

DIY-Basteltipp für eine Handtuchorigami-Ente von Ars Vera

 
Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday - und natürlich beim Tragen! 

Weiterlesen »

Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale"

/ 2 comments
 Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen mit Ars Vera
 
In der vergangenen Woche habe ich erstmalig einen Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen gegeben.

Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen mit Ars Vera

Unter dem Motto "Wiederverwenden statt verschwenden" stand neben dem Upcycling von Basecaps auch das Basteln von Armbändern aus (Geschenk-)Papierresten sowie das Basteln von Stirnbändern aus Stoffresten auf dem Programm:

Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen mit Ars Vera

Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen mit Ars Vera

Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen mit Ars Vera

Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen mit Ars Vera

Übrigens: Die Bastelanleitungen für ein Armband aus Papier und dem Stirnband aus Stoffresten gibt es natürlich auch hier auf meinem Blog ;-)

Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen mit Ars Vera

Upcycling-Workshop auf dem Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen mit Ars Vera


Weiterlesen »

DIY: Stirnband aus Stoffresten

/ 6 comments
 DIY-Basteltipp für ein Stirnband aus Stoffresten von Ars Vera

Am Wochenende habe ich mir endlich mal wieder Zeit dafür genommen, meine Kiste mit Stoffen durchzusehen, die sich so im Laufe der Zeit angesammelt haben. Dabei ist mir auch der ein oder andere Stoffrest in die Hände gefallen, den ich zum Wegwerfen einfach zu schade fand - wie z.B. ein Jersey-Stoffrest, aus dem ich ohne großen Aufwand ein Stirnband gebastelt habe.

Zum Nachbasteln benötigt ihr

- 2 Streifen Jersey-Stoff (jeweils ca. 60 cm x 10 cm)
- ggf. Nähgarn, Nähnadel und Schere

Und so geht's

Zunächst verknotet ihr die beiden Stoffstreifen miteinander. Da es etwas schwierig ist, mit Worten zu beschreiben, wie die Streifen genau verknotet werden, habe ich euch eine Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung erstellt. Damit ihr die beiden Streifen voneinander unterscheiden könnt, habe ich für die Anleitung übrigens zwei verschiedenfarbige Kordeln verwendet:

DIY-Basteltipp für ein Stirnband aus Stoffresten von Ars Vera

DIY-Basteltipp für ein Stirnband aus Stoffresten von Ars Vera 

DIY-Basteltipp für ein Stirnband aus Stoffresten von Ars Vera

Jetzt zieht ihr gleichmäßig an den Enden der beiden Kordeln/Stoffstreifen und fertig ist euer Knoten:

DIY-Basteltipp für ein Stirnband aus Stoffresten von Ars Vera

Zum Fertigstellen des Stirnbands schließt ihr die Enden der Stoffstreifen zu einem Ring. Dies könnt ihr entweder tun, indem ihr die Stoffstreifen zusammennäht oder aber sie zusammenknotet.


DIY-Basteltipp für ein Stirnband aus Stoffresten von Ars Vera


Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday - und natürlich beim Tragen!
Weiterlesen »

DIY: Strohhalmkette (2)

/ Leave a Comment
DIY-Basteltipp für eine stylische Kette aus Strohhalmen von ars vera.
 
Kennt ihr das auch: Ihr seid euch sicher, dass ihr noch Strohhalme (o.ä.) habt, könnt diese aber nicht finden? Also kauft ihr neue und was taucht dann wieder auf? Die Strohhalme, die ihr zuvor vergeblich gesucht habt ... Das ist der Grund, warum z.B. ich einen reichen Vorrat an Strohhalmen mein Eigen nenne 😊
 
Am Wochenende habe ich jetzt einen Teil dieser Strohhalme dazu verwendet, eine Kette aus ihnen zu basteln. Wenn ihr diese Nachbasteln möchtet, dann benötigt ihr:
 
- Strohhalme
- eine Schere
- eine Nadel
- eine Gliederkette (Länge: ca. 15 cm)
- Biegeringe (So groß, dass ihr sie in die Glieder der Gliederkette einhaken könnt.)
- zwei Schmuckzangen zum Öffnen und Schließen der Biegeringe
- Band (2x ca. 50 cm) 
 

Und so geht's:

Schneidet zunächst die Strohhalme in unterschiedlich lange Stücke, wobei ihr die Enden jeweils anschrägt. 
 
DIY-Basteltipp für eine stylische Kette aus Strohhalmen von ars vera.
 
Stecht dann mit der Nadel vorsichtig jeweils in das eine abgeschrägte Ende der Strohhalmstücke. Setzt das Loch möglichst dicht am Rand der Spitze, damit ihr durch das Loch als nächstes einen Biegering führen könnt. Hakt dann das Strohhalmstück mit Hilfe des Biegerings in eines der Glieder eurer Gliederkette ein.
 
DIY-Basteltipp für eine stylische Kette aus Strohhalmen von ars vera.
 
Wiederholt diesen Vorgang so lange, bis ihr in allen Gliedern der Kette jeweils ein Strohhalmstück platziert habt. Die beiden äußeren Kettenglieder verseht ihr dabei allerdings lediglich mit je einem Biegering, denn an diesen befestigt ihr abschließend noch die beiden Bänder, mit deren Hilfe ihr eure Kette dann umbinden und mittels einer Schleife schließen könnt. 

DIY-Basteltipp für eine stylische Kette aus Strohhalmen von ars vera.
 
Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday - und natürlich beim Tragen!


ÜBRIGENS: Falls ihr Gefallen daran gefunden habt, aus Strohhalmen Schmuck zu basteln, dann schaut euch doch auch noch meinen Basteltipp für eine weitere Strohhalmkette oder ein Armband aus Strohhalmen an.
Weiterlesen »

DIY: T-Shirt-Upcycling

/ 2 comments
DIY-Basteltipp für das Upcycling eines T-Shirts von ars vera.

In letzter Zeit habe ich mich viel mit dem Thema Upcycling auseinander gesetzt. Ob beispielsweise alte Kassetten, leere Plastikflaschen oder ausgediente Trägertops - aus vielen scheinbar nutzlosen Dingen lässt sich mit ein wenig Phantasie und oft ohne großen Aufwand etwas Neues zaubern.

In meinem heutigen Blogpost zeige ich euch, wie ihr ein bereits aus eurem Kleiderschrank ausgesondertes T-Shirt durch wenige Handgriffe effektvoll aufpeppen könnt, so dass es ganz bestimmt wieder zum Lieblingsteil avanciert.

Zum Nachbasteln benötigt ihr:

- ein T-Shirt
- eine Stoffschere

Und so geht's:

Faltet das T-Shirt so, dass die beiden Seitennähte aufeinander liegen. Dadurch ergibt sich genau in der Mitte der Vorder- und Rückseite des T-Shirts eine Falte. Schneidet dann von dieser Falte auf der T-Shirt-Rückseite ausgehend in einem Abstand von ca. 1 cm vom Halsausschnitt bis zum Saum des T-Shirts jeweils ungefähr 8 bis 10 cm weit in den Stoff hinein. Die Schnittlänge hängt letzten Endes von der Größe und damit von der Gesamtbreite eures T-Shirts ab. Vergrößern könnt ihr die Schnitte immer noch, daher fangt im Zweifelsfalle erst einmal mit einem kürzeren Schnitt an ;-)

DIY-Basteltipp für das Upcycling eines T-Shirts von ars vera.

Seid ihr mit dem Schneiden fertig, faltet ihr das T-Shirt so auseinander, dass Vorder- und Rückseite aufeinanderliegen, wobei die Rückseite zuoberst liegen sollte. Alternativ könnt ihr  - genau wie ich - das T-Shirt natürlich auch über eine Schneiderpuppe ziehen.

Durch die Schnitte, die ihr zuvor gemacht habt, besteht die T-Shirt-Rückseite jetzt aus vielen Stoffstreifen, die es nun zu verweben gilt.

DIY-Basteltipp für das Upcycling eines T-Shirts von ars vera.

Dazu nehmt ihr den obersten Stoffstreifen und zieht durch diesen von unten den direkt darunter befindlichen Stoffstreifen. Wiederholt diesen Vorgang nach und nach bis zum letzten Stoffstreifen.
 
DIY-Basteltipp für das Upcycling eines T-Shirts von ars vera.
 
DIY-Basteltipp für das Upcycling eines T-Shirts von ars vera.

Seid ihr beim letzten Stoffstreifen angekommen, schneidet ihr diesen durch und verknoten ihn um den vorletzten Stoffstreifen, damit sich eure Webarbeit nicht wieder löst.

DIY-Basteltipp für das Upcycling eines T-Shirts von ars vera.

Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday - und natürlich beim Tragen! :-)

DIY-Basteltipp für das Upcycling eines T-Shirts von ars vera.

 

Weiterlesen »

DIY: Handyhülle aus Heißkleber

/ 2 comments
DIY-Basteltipp für eine Handyhülle aus Heißkleber von ars vera.

In meinem heutigen DIY-Basteltipp zeige ich euch, wie ihr ganz einfach aus Heißkleber eine individuelle Handyhülle gestalten könnt. Eine Handyhülle aus Heißkleber basteln? Das klingt im ersten Moment komisch, funktioniert aber wirklich!
 

Zum Nachbasteln benötigt ihr:

- Heißkleber
- Backpapier
- etwas Gewebeband/Duck Tape
- einen Stift
- Nagellack oder wasserfester Colorspray
 

Und so geht's:

Zuerst wickelt ihr das Handy vollständig (!) in das Backpapier ein. Hierbei ist es wirklich wichtig, dass das Handy inklusive aller Anschlüsse komplett von Backpapier umhüllt ist. Markiert dann auf dem Backpapier überall die Stellen, an denen sich Anschlüsse, Tasten, die Kamera etc. befinden.  

 
DIY-Basteltipp für eine Handyhülle aus Heißkleber von ars vera.
 
Nun kommt der Heißkleber zum Einsatz: "Zeichnet" mit dem Heißkleber auf der Rückseite des in Backpapier eingewickelten Handys nach Belieben Muster. Achtet dabei darauf, dass diese alle unbedingt wie ein Netz miteinander verbunden sind. Spart dabei die Kamera und den Blitz großzügig aus.

DIY-Basteltipp für eine Handyhülle aus Heißkleber von ars vera.

Ausgehend von den Mustern auf der Rückseite des Handys und direkt an diese anschließend, verseht ihr als nächstes die Seiten eures Handys mit einer gleichmäßigen und durchgehenden Schicht Heißkleber. Lediglich die zuvor gekennzeichneten Stellen, an denen sich Anschlüsse, Tasten u. ä. befinden, spart ihr dabei aus.

Damit die Heißkleber-Handyhülle später das Handy gut umschließt, braucht es dann auch noch am äußeren Rand der Handy-Vorderseite ringsherum eine Runde Heißkleber.

DIY-Basteltipp für eine Handyhülle aus Heißkleber von ars vera.

Wenn der Heißkleber vollständig getrocknet ist, löst ihr ihn vorsichtig von dem Backpapier und auch euer Handy könnt ihr nun wieder aus dem Backpapier "befreien".  

DIY-Basteltipp für eine Handyhülle aus Heißkleber von ars vera.

Jetzt  geht es ans Verzieren. Ich habe diese Handyhülle mit Nagellack angemalt.

DIY-Basteltipp für eine Handyhülle aus Heißkleber von ars vera.

Ihr könnt aber genauso gut wasserfestes Colorspray verwenden und die Handyhülle dann auch noch mit bunten Steinen bekleben.

DIY-Basteltipp für eine Handyhülle aus Heißkleber von ars vera.

Fertig ist eure Handyhülle aus Heißkleber. Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday!


Übrigens: Wenn euch dieser Basteltipp gefallen hat, dann schaut euch doch auch an, wie ihr aus Heißkleber eine stylische Statement-Kette basteln könnt ...



 

 

Weiterlesen »
Powered by Blogger.