DIY: Blumen-Ring aus Pfeifenputzern

/ Leave a Comment

Wer von euch meinen Blog regelmäßig liest, der weiß, dass ich Blumen sehr gerne mag - auch oder gerade weil ich nicht wirklich einen "grünen Daumen" habe. Allerdings habe ich im Büro noch immer einen Weihnachtsstern auf meinem Schreibtisch stehen, der nicht nur blüht, sondern auch neue Blätter bekommt:


Vielleicht zahlt es sich nun doch aus, dass ich zwei Jahre lang in einem ehemaligen Landesgartenschaugelände gearbeitet habe ;-) (Ich war dort allerdings als Marketing- und Ausstellungsleiterin und nicht etwa als Gärtnerin tätig ...)

Heute zeige ich euch, wie ihr ganz leicht aus Pfeifenputzern einen dekorativen Blumen-Ring zaubern könnt. Das geht kinderleicht und ihr benötigt lediglich:
  • 2 rote Pfeifenputzer (Ihr könnt natürlich auch jede andere Farbe verwenden.) (je ca. 50 cm lang)
  • 1 grünen Pfeifenputzer (ca. 50 cm lang)
  • eine Zange/Schere zum Halbieren der Pfeifenputzer
  • ggf. eine Perle zum Verzieren
  • ggfs. Kleber zum Befestigen der Perle

Und so geht's:

Schritt 1

Zunächst halbiert ihr die beiden roten Pfeifenputzer.


Schritt 2

Dann "verknotet" ihr die vier roten Pfeifenputzer-Stücke so miteinander, dass genau in der Mitte eine Schlaufe entsteht. Diese Schlaufe ist eure "Ringschiene", d.h. die Schlaufe muss so groß sein, dass ihr sie problemlos über den Finger schieben könnt, an dem ihr später den Ring tragen möchtet. 

Schritt 3

Jetzt rollt ihr die Enden der roten Pfeifenputzer-Stücke einzeln wie eine Schnecke in Richtung der Schlaufe auf. Auf diese Weise entstehen die Blütenblätter eurer Blume.


Schritt 4

Habt ihr alle Enden aufgerollt, arrangiert ihr die Blütenblätter anschließend noch ein wenig.


Schritt 5

Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Blätter eurer Blume, die ebenfalls aus einem Pfeifenputzer gebastelt werden. Hierfür benötigt ihr nun den grünen Pfeifenputzer, den ihr so zurecht biegt, dass mittig zwei Schlaufen entstehen.


Schritt 6

Die neben den Schlaufen verbleibenden Pfeifenputzer-Enden "verwebt" ihr dann in und um die beiden Schlaufen herum.


Schritt 7

Nachdem ihr die Blätter noch ein wenig in Form gebogen habt, "verknotet" ihr diese unterhalb eurer Blüte. Wer mag, klebt zum Schluss noch eine Perle in die Blütenmitte und fertig ist euer Ring!



Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge!

Übrigens: Aus Pfeifenputzern könnt ihr natürlich noch ganz andere tolle Dinge basteln. Wie wäre es z.B. mit einem (Geburtstags-)Krönchen?
Weiterlesen »

DIY: dekoratives Herz aus Stoffresten

/ 2 comments

Ich hoffe, ihr hattet schöne Ostertage mit vielen sonnigen Momenten! Vielleicht habt ihr ja - genau wie ich - neben dem Suchen und hoffentlich auch Finden von Ostereiern auch etwas Zeit zum Basteln gefunden.

Ich habe beispielsweise ein dekoratives Herz aus Stoffresten gebastelt, das ihr ganz einfach nachbasteln könnt. Ihr benötigt dafür lediglich:
- ein Styroporherz
- Stoffreste
- eine Stoffschere
- Stecknadeln

Und so geht's:

Schneidet zu aller erst die Stoffreste in ca. 2x2 cm große Stücke. Wie viele dieser kleinen Stoffstücke ihr benötigt, hängt von der Größe eures Styroporherzens ab. Faltet dann die zugeschnittenen Stoffstücke zunächst einmal in der Diagonalen zu einem Dreieck und dieses dann noch einmal in der Mitte.


Stecht anschließend mit einer Stecknadel durch die gefalteten Stoffstücke und befestigt sie mit Hilfe der Stecknadeln auf bzw. an dem Styroporherz, bis von diesem nichts mehr zu sehen ist.


Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag, im Rahmen von Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge oder den Herzensangelegenheiten! :-)  

 
 
 
Weiterlesen »

DIY: Hyazinthen aus Papier

/ Leave a Comment
 
Findet ihr es auch so schön, dass es jetzt überall wieder grünt und blüht?  :-) Ich auf jeden Fall mag es, wenn draußen wie drinnen nach dem trüben Winter endlich wieder Farbe ins Spiel kommt. Leider habe ich keinen grünen Daumen, so dass die wenigsten Pflanzen es lange bei mir aushalten ;-(
 
Wie gut, dass es nicht schwer ist, Blumen beispielsweise aus Papier, Stoff oder auch Draht zu basteln, wie ich es euch ja bereits an unterschiedlichen Stellen hier auf meinem Blog gezeigt habe. Z.B.:
 
Heute gibt es einen weiteren Basteltipp für Papierblumen - genauer gesagt Hyazinthen aus Seidenpapier. Um diese nachzubasteln benötigt ihr:
- Seidenpapier
- Schaschlikspieße
- grünes Washi Tape
- grünes Krepppapier
- eine Schere
- etwas Klebe
 

Und so geht's:

Schneidet zunächst einen ca. 40 cm langen und etwa 9 cm breiten Streifen Seidenpapier zurecht, den ihr dann der Länge nach einmal in der Mitte faltet. Danach schneidet ihr in ca. 0,5 cm breiten Abständen jeweils von der geschlossenen Seite des gefalteten Papierstreifens her in diesen ein. Die Schnitte sollten dabei jeweils ca. 4 cm lang sein.


Wickelt anschließend den eingeschnittenen Papierstreifen mit der offenen Seite um das obere Drittel eines Schaschlickspieß', wobei ihr jeweils Anfang und Ende des Papierstreifens mit ein wenig Klebe an dem Spieß befestigt.


Zum Schluss nur noch den restlichen Schaschlickspieß mit Washi Tape umwickeln sowie aus Krepppapier Blätter ausschneiden und diese mit ein wenig Klebe am Schaschlickspieß befestigen. Fertig ist eure Hyazinthe aus Papier!


Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge!
Weiterlesen »

DIY: Osterglocken-Kranz aus Muffinförmchen

/ 2 comments

Ostern steht vor der Tür und falls ihr jetzt noch auf der Suche nach einer österlichen Dekoration seid, dann gefällt euch vielleicht mein heutiger DIY-Basteltipp: ein Osterglocken-Kranz aus Muffinförmchen.
 
Diesen nachzubasteln ist nicht schwer und geht noch dazu richtig schnell. Ihr benötigt lediglich:
- weiße, gelbe und orangefarbene Muffinförmchen aus Papier in zwei unterschiedlichen Größen
- eine Schere
- Klebe
- etwas Pappe (ca. 30x30 cm groß)
- einen Zirkel
- etwas grüne Farbe und einen Pinsel
 

Und so geht's

Zeichnet zunächst mit Hilfe des Zirkels einen ca. 3 cm breiten Ring auf die Pappe auf. Auf diesen klebt ihr dann später eure Osterglocken. Zu eurer Orientierung: Der innere Radius meines Papprings beträgt 11 cm, der äußere damit 14 cm.
Schneidet den Pappring anschließend aus und malt ihn grün an.
 
Jetzt geht es ans Basteln der Osterglocken: Kehrt hierfür als erstes ein großes Muffinförmchen auf links (s.u. Bild 1). Faltet es dann insgesamt dreimal nacheinander in der Mitte (s.u. Bilder 2-4). Schneidet danach in den äußeren Rand des gefalteten Muffinförmchens eine Rundung (s.u. Bild 5). Wenn ihr jetzt das Muffinförmchen wieder auseinanderfaltet, habt ihr eine Blüte vor euch (s.u. Bild 6). Auf diese klebt ihr dann ein kleineres Muffinförmchen, das ihr vorher ebenfalls auf links gekehrt habt (s.u. Bild 7).

 
Bastelt nach diesem Muster so viele Osterglocken wie gewünscht und klebt diese abschließend auf den Pappring. Fertig ist euer Osterglocken-Kranz!
 
  
Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge!
 
 

Weiterlesen »

DIY: dekorativer Spiegel - Plastiklöffel-Upcycling

/ 2 comments

Meinen heutigen Basteltipp habe ich vor einiger Zeit mal irgendwo im Internet gesehen und dacht mir: "Das muss ich unbedingt auch mal basteln!" Begeistert daran hat mich vor allen Dingen, dass es ein total einfaches, dabei aber absolut wirkungsvolles DIY-Projekt ist ...
 
Wenn auch ihr diesen dekorativen Spiegel nachbasteln möchtet, dann benötigt ihr:
- mehrere Plastiklöffel (Ich habe insgesamt 30 Plastiklöffel verwendet.)
- einen (kleinen) runden Spiegel
- ein Stück Pappe
- einen Zirkel
- einen Stift
- eine Schere
- Heißkleber
- Sprühfarbe
 

Und so geht's:

Zeichnet zunächst auf der Pappe mit Hilfe des Zirkels einen Kreis, den ihr danach ausschneidet. Der Pappkreis - meiner hat einen Durchmesser von 21 cm - ist der Untergrund, auf dem die Löffelkellen und der Spiegel aufgeklebt werden.
 
Trennt als nächstes vorsichtig die Löffelkellen von den Stielen der Plastiklöffel ab (Achtung: Das Plastik splittert leicht!).
 

 
Legt dann euren Spiegel in den Mittelpunkt eures Pappkreises und zeichnet mit dem Stift einmal um den Spiegel herum. Anschließend klebt ihr die Löffelkellen von innen nach außen mit Heißkleber in einander überlappenden Runden auf den Pappkreis. Platziert die innerste Runde so, dass die Löffelzungen - also die Stellen, an denen ihr die Löffelstiele abgetrennt habt - später von dem Spiegel verdeckt werden.
 
 
Als nächstes sprüht ihr die aufgeklebten Löffelkellen mit Farbe an und lasst dann das Ganze gut trocknen. Zum Schluss wird nur noch der Spiegel in die Kreismitte geklebt - fertig!
 
 
Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge!

 

Weiterlesen »

DIY: Federball-Lichterkette

/ Leave a Comment

Die letzten Tage waren bei mir total stressig und vollgepackt mit Terminen, so dass ich gar nicht richtig zum Basteln gekommen bin ... Daher zeige ich euch heute "nur" einen schnellen, aber wie ich finde sehr originellen, DIY-Basteltipp, für den ihr außer einer LED-Lichterkette und Federbällen (je Lämpchen der Lichterkette ein Federball) nur einen Kastanienbohrer benötigt.

Und so geht's:

Bohrt vorsichtig mit dem Kastanienbohrer in den Korkfuß der Federbälle ein Loch, das gerade so groß ist, dass ihr die Federbälle an dieser Stelle über das Lichterketten-Lämpchen stülpen könnt, ohne dass sie wieder vom Lämpchen herunterrutschen. Fertig ist eure Federball-Lichterkette!

Viel Spaß beim Nachbasteln - z.B. am Creadienstag oder im Rahmen von Handmade on Tuesday oder Dienstagsdinge!
Weiterlesen »
Powered by Blogger.