DIY: Handtasche aus Papier

/ 8 comments
 
 
Ich liebe Taschen und bin immer auf der Suche nach neuen Modellen! :-) Heute zeige ich euch, wie ihr euch eine meiner Lieblingstaschen basteln könnt.
 
Ihr benötigt:
Papier (Ich habe eine Rolle Geschenkpapier von IKEA verwendet), Lineal, Stift, Schere, Klebe, Stopfnadel, Perlonfaden, Nähnadel, Zwirn, 2 Metallringe (Die von mir verwendeten Metallringe haben einen Durchmesser von ca. 2 cm), 2 Schmuckknöpfe, 4 kleine Knöpfe (Ich habe einfache Hemdknöpfe verwendet.), ca. 30 cm Kordelband, ca. 150 cm Gurtband

Zuerst schneidet ihr euch ein 22 x 10 cm großes Stück Papier zurecht, das ihr  anschließend zweimal der Länge nach faltet. Vor euch liegt nun ein gefalteter Papierstreifen, der ca. 22 x 2,5 cm groß ist:
 



Faltet nun diesen Papierstreifen einmal in der Mitte, um den Mittelpunkt zu markieren. Danach die Enden des Papierstreifens zum Mittelpunkt hin falten.
Insgesamt benötigt ihr 140 Papierstreifen, die wie zuvor beschrieben gefaltet werden: 
 
 
 
Jetzt steckt ihr die zuvor zurecht gefalteten Papierstreifen ineinander. Wenn ihr 28 der Papierstreifen ineinander gesteckt habt, schließt ihr sie zu einem Ring zusammen. Verwendet zum Schließen etwas Klebe oder doppelseitiges Klebeband damit der Ring nicht wieder aufgeht.

 


Verfahrt mit den übrigen Papierstreifen ebenso, so dass insgesamt 5 Ringe aus ineinandergesteckten Papierstreifen entstehen.

Schneidet jetzt 2 Papierstreifen zurecht, die jeweils 11 x 10 cm groß sind und faltet sie anschließend zweimal der Länge nach.


Faltet nun diese Papierstreifen einmal in der Mitte, um den Mittelpunkt zu markieren. Danach die Enden der Papierstreifen zum Mittelpunkt hin falten.
Insgesamt benötigt ihr 12 Papierstreifen, die wie zuvor beschrieben gefaltet werden. 



Steckt jetzt jeweils zwei der zuvor zurecht gefalteten Papierstreifen ineinander:
 

Verfahrt ebenso mit den übrigen gefalteten Papierstreifen. Anschließend nehmt ihr euch einen eurer 5 aus Papierstreifen bestehenden Ringe. Dieser wird nun der Boden eurer Tasche. Biegt den Ring so zusammen, dass sich jeweils 2 gegenüberliegende Zacken berühren.


Zwischen diesen Berührungspunkten gibt es insgesamt 6 "Löcher", die es zu füllen gilt. Hierfür benötigt ihr die zuletzt ineinandergesteckten Papierstreifen, die, wenn ihr sie etwas zurechtbiegt, genau in die "Löcher" passen.

Näht anschließend den Boden eurer Tasche, indem ihr mit Hilfe von Perlonfaden und einer Stopfnadel die 6 Papierquadrate in die "Löcher" einfügt und den ursprünglichen Papierstreifenring zu einem geschlossenen Taschenboden zusammenfügt. Ihr müsst zum Zusammennähen nicht durch das Papier stechen, sondern könnt Nadel und Faden durch die einzelnen Faltungen führen und so alles zu einem festen Gebilde zusammennähen.



Wenn ihr den Taschenboden fertiggestellt habt, näht ihr die restlichen 4 Papierstreifenringe nacheinander an dem Taschenboden fest. Auch hierbei müsst ihr nicht durch das Papier nähen, sondern "sucht" euch euren Weg durch die Faltungen. Im Grunde genommen ist eure Tasche jetzt schon fast fertigt! Es fehlen lediglich ein Verschluss und ein Riemen zum Umhängen der Tasche. Als Verschluss habe ich 2 längliche Knöpfe gewählt, die ich an der Vorder- und Rückseite der Tasche befestigt habe. Hierzu habe ich von der Tascheninnenseite jeweils einen anderen Knopf dagegen genäht. Auch hier wird nicht durch das Papier genäht, sondern durch einen Zwischenraum zwischen den gefalteten Papierstreifen. Zum Verschließen der Tasche dient mir nun ein Kordelband, das ich zu einer Schlaufe geknotet habe, die zwischen die beiden länglichen Verschlussknöpfe "gespannt" wird.



Um einen Riemen an der Tasche befestigen zu können, habe ich an der linken und rechten Außenseite meiner Tasche jeweils einen Metallring befestigt. Auch hier wurde wieder an der Tascheninnenseite als Gegenstück ein Knopf angenäht. Jetzt nur noch den Riemen an den Metallringen befestigen und fertig ist eure Tasche!
 
 
Viel Spaß beim Nachbasteln!
 

 

Diese Anleitung ist übrigens ein Beitrag zu(m) Creadienstag, Taschen und Täschchen, Meertje, Art.of.66Upcycling Dienstag, Meitlisache und Pamelopee

 
 
 

Kommentare:

  1. ein liebes Halloooooo,

    wie lang ich nach so einer Anleitung gesucht habe glaubst du mir sicher nicht... Seit meiner Kindergartenzeit als ich 5 Jahre alt war. Da hatten wir eine Geburtstagskrone aus dieser Flechtung, und ich wollte die unbedingt mal wieder machen... DANKE küsschen... ich bin glücklich!!!

    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sissi,
      schön, dass Dir die Anleitung gefällt und Dir weiterhilft! Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Spaß beim Basteln!
      Ganz liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen
  2. Die Tasche ist ja sehr genial! Super! Danke auch für die Anleitung - so eine zu machen würde mich auch reizen!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mary,
      danke für die Blumen und viel Spaß beim Nachbasteln! :-)
      Ganz liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen
  3. Hey, das sieht super aus.
    Das kommt definitiv auf meine To-Do Liste für den Sommer.
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Karin,
      schön, dass Dir die Tasche gefällt! Wünsche Dir ganz viel Spaß beim Nachbasteln!
      Liebe Grüße
      Vera :-)

      Löschen
  4. Wahnsinn! Wie kommt man darauf? Ich sollte viel viel öfter auf Ihrer Seite unterwegs sein. Leider bin ich viel zu ungeschickt zum Nachmachen der meisten tollen Dinge. Aber die ein oder andere Bastelanleitung werde ich ausprobieren - das Ergebnis reicht dann vermutlich nur als "Schmuck" für den Dackel :-(( LG Rike Rosenfeld

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Rosenfeld,
      es freut mich wirklich sehr, dass Ihnen mein Blog so gut gefällt! Das Nachbasteln ist meist gar nicht so schwer wie man zunächst vielleicht denkt! Wenn ich helfen kann, melden Sie sich gerne.
      Viele liebe Grüße:-)

      Löschen

Powered by Blogger.